Samstag, 8. Februar 2014

Canon workhorse lens

Meine Abneigung gegen Zoomobjektive wird sich durch dieses klassische Zoom EF 2.8 70-200 L USM sicher aufweichen. Günstig und praktisch neuwertig im Hoehyeon Underground Market erstanden, die 'non IS' Version, also ohne Image Stabilizer. Das Tele-Zoom ist jetzt mein viertes L-Objektiv von Canon und laut Code im Juli 2006 hergestellt. 

Was lag näher, als das neue Objektiv gleich im 'All that Jazz' auszuprobieren, also ASA auf Maximum und rein ins Samstag-Abend Getümmel in Itaewon. 



Die erste Gruppe 'SOULloge' besteht aus Kim Seongmin - Trumpet, Kim Suhwan - Saxophone, Jeong Wonsik - Drums, Jeong Jinuk - Keyboard und Kim Doyong - Bass.



Kim Suhwan

Kim Doyong
 
Detail aus der Bar

Die zweite Gruppe des Abends, Kuma Park setzt sich aus Han Seungmin - Sax/Ewi/Vocoder, Hwang Deukgyeong - Piano & Key, Han Garam - Bass, Kim Yeongjin - Drums, Noah - DJ und Kim Hyemi - Vocal zusammen.


Noah
Kim Hyemi
Han Seungmin am Vocoder
Musikalisch und photografisch ein durchaus gelungener Abend für mich. Das Zoom-Objektiv ist durchaus scharf und das sowohl im 70er als auch 200er Bereich. Bin zufrieden und werde das Objektiv unter besseren Lichtbedingungen weiter testen. Für Jazz-Aufnahmen ist es jedenfalls schon sehr gut geeignet.

in Itaewon dominieren Regenschirme das Straßenbild

schon bei mir am Namsan Berg, die Taxis schlittern nicht wenig

Noch ein paar Belichtungswerte: Das Portrait Kim Hyemi mit F 2,8-1/50, Brennweite 200, die Aufnahme Kim Doyong mit F 2,8-1/80 und Brennweite 150, das Portrait Kim Suhwan mit F 2,8-1/60 und Brennweite 160, alle bei 6400 ASA und aus der Hand - also brauch ich eigentlich gar kein IS.